deutsch  | Home | Legals | Data Protection | KIT
Locations

Senators Hall
Building 11.30, 3rd floor

Foyer
Building 11.30, ground floor

Seminar Room 228
Building 10.91

Seminar Room 223
Building 10.11

Premiere der International Days


In Workshops und Diskussionen haben sich Mitarbeitende und Studierende des KIT sowie Gäste bei den International Days Mitte Oktober über internationale Erfahrungen und Aktivitäten ausgetauscht. Ein Höhepunkt waren die Ehrungen für internationales Engagement, die der Konzertchor des KIT begleitete. So nahm Rami Elias den DAAD-Preis für besonders engagierte internationale Studierende entgegen, Surya Abhishek Singaraju das DAAD-Stipendium für besonders engagierte Doktorandinnen und Doktoranden. Außerdem verlieh das KIT die ersten Zertifikate für CrossCultural Competence.

Internationale Forschungsprojekte wie das KATRIN-Experiment präsentierten sich, zentrale Einheiten wie das ZAK stellten ihre interkulturellen Angebote vor. Studentische Gruppen, die international aktiv sind, tauschten sich mit dem Publikum über ihre Projekte aus. Die Wirtschaftsförderung der Stadt Karlsruhe und das Welcome Center der TechnologieRegion berichteten von ihren Aktivitäten.

Ein Programmhöhepunkt war der Humboldt-Tag, den die Dienstleistungseinheit Internationales (INTL) als Organisatorin des Events in die International Days integriert hatte. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus vielen Ländern und ihre Gastgeberinnen und Gastgeber tauschten sich aus.

Diskussionsstoff bot der Vortrag des China-Experten Manuel Vermeer, der Deutschland und andere Länder in Europa aufforderte, eine klare Haltung in der Zusammenarbeit wie auch in der Konkurrenz mit China zu entwickeln. Einen regen Austausch stieß auch die Podiumsdiskussion mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des KIT über ihre internationalen Erfahrungen an.

Professor Thomas Hirth, Vizepräsident für Innovation und Internationales am KIT, und Stadtrat Tom Høyem hatten die Mitwirkenden und die Gäste begrüßt, die auf dem Weg zur Veranstaltung eine Ausstellung mit Bildern aus aller Welt von Markus Breig. Fotograf am KIT; sahen und an Informationsständen Wissenswertes zu Kooperationen des KIT erfuhren. Wissenschaftskommunikator Philipp Schrögel führte durch das Programm.