english  | Home | Impressum | Datenschutz | KIT

Ansprechpartnerin

Laura Fischer


Raum: 004, Geb. 50.20, CS
Tel.: +49 721 608-44883

Infoveranstaltungen & Sprechstunden


International Students Office (IStO)

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Adenauerring 2
76131 Karlsruhe

Campus Süd
Geb. 50.20, Raum 106

Tel. +49 721 608-44911
Fax +49 721 608-44907
Kontaktformular

Öffnungszeiten Sekretariat:

Mo-Fr 9.00 - 12.00 h
Dienstags geschlossen

Bitte beachten Sie auch die Sprechzeiten unserer einzelnen Mitarbeiter.

Aktuell: Bewerbungen für einen Auslandsaufenthalt ab sofort möglich

Bewerbungen für einen Auslandsaufenthalt in Übersee über eine Direktkooperation oder eines unserer Landesprogramme für das Akademische Jahr 2019/2020 sind ab sofort möglich. Das Bewerbungsformular finden Sie hier: Mobility Online

Die Bewerbungsfrist ist am 31.08.2018.

Wichtig: Studierende, die momentan noch nicht am KIT eingeschrieben sind und damit noch keinen Shibboleth Account haben, wenden sich bitte an: mobility∂intl.kit.edu
Für Sie muss ein Gastaccount erstellt werden, dies kann bis zu einer Woche dauern. Deshalb melden Sie sich bitte rechtzeitig, spätestens am 22.08.2018.

Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an: overseas∂intl.kit.edu

 

 

 

Bewerbung

Berge, canyion
Übersicht

Für einen Studienaufenthalt außerhalb der EU im Rahmen eines Baden-Württemberg-Programms oder einer Direktkooperation des KIT bewerben Sie sich beim International Students Office.

Sie haben die Möglichkeit, sich mit einer Bewerbung für maximal fünf Hochschulen oder Hochschulsysteme zu bewerben. Hier können Sie sowohl einzelne Landesprogramme, als auch Universitäten, mit denen Direktkooperationen am KIT bestehen, angeben.

Vorsicht: Bei den Landesprogrammen erfolgt die erste Auswahl für die einzelnen Landesprogramme (z.B. Connecticut, Oregon etc.). Erst wenn Sie für ein Landesprogramm ausgewählt wurden, beginnt für alle baden-württembergischen Kandidaten die Platzierung an einem Campus. Das heißt: Mehrfachbewerbungen für ein und dasselbe Landesprogramm bringen Ihnen keinen Vorteil.

 

Voraussetzungen

Für Ihren Auslandsaufenthalt sind folgende Punkte vorausgesetzt:

  • Immatrikulation als Studierender am KIT zum Zeitpunkt des Auslandsaufenthalts
  • Ausreichende Sprachkenntnisse der jeweiligen Landessprache
  • Gegebenfalls für die Belegung englischer Kurse Nachweis über Englischkenntnisse

 

Bewerbungsfrist

Die Bewerbungsfrist ist der 31.08.2018

für Aufenthalte während des folgenden akademischen Jahres, d.h.

  • für Australien, Südamerika -> frühester Aufenthaltsbeginn ca. Februar/März 2019
  • für Asien, Nordamerika -> frühester Aufenthaltsbeginn ca. August 2019

Falls Sie planen, während des Masters ins Ausland zu gehen, bewerben Sie sich u.U. am besten schon vor Antritt ihres Masterplatzes.

Dies ist der einzige Bewerbungszeitraum. Es gibt keine Vergabe von Restplätzen oder einen weiteren Bewerbungszeitraum im Frühjahr. 

 

Bewerbungsunterlagen

 

Motivationsschreiben
  • In englischer Sprache
  • Umfang eines Motivationsschreibens: max. 1-2 Seiten
  • Fügen Sie Ihrer Online-Bewerbung, für jede Wunschuniversität bzw. für jedes spezifische Landesprogramm, auf das Sie sich bewerben wollen, jeweils ein Motivationsschreiben hinzu (auf Englisch und jeweils auf einem separaten Blatt). D.h. wenn Sie sich für fünf Prioritäten bewerben, reichen Sie fünf unterschiedliche Motivationsschreiben ein.
  • Daraus sollte hervorgehen:
    • persönliches Interesse an Auslandsaufenthalt
    • fachbezogene Begründung für den Aufenthalt an der/den gewünschten Hochschule(n)
    • Beschreibung des Studienvorhabens
    • Bei einer Bewerbungen auf ein Landesprogramm sollten Sie hier auch auf Ihre (bis zu drei) Wunschuniversitäten / -campus für die Platzierung innerhalb des Landesprogramms eingehen.
  • Im Rahmen dieses Austauschprogramms ist es nicht möglich, einen akademischen Abschluss/ Grad zu erwerben. Daher ist es eher kontraproduktiv, im Studienvorhaben zu schreiben, dass man an einem MBA, M.Sc. etc. teilnehmen möchte.

 

Lebenslauf

 

  • In englischer Sprache

 

Erforderliche Sprachnachweise

 

1. Generelles

  • Die Unterrichtsprache(n) Ihrer gewünschten Kurse geben Sie in der Online-Bewerbung an.
  • Benötigt wird ein entsprechender Nachweis der Landessprache
  • UND falls Belegung englischer Kurse geplant ist: Nachweis über Englischkenntnisseen in Form von TOEFL. Für einzelne Zielländer können Englischkenntnisse alternativ auch über das DAAD-Sprachzertifikat nachgewiesen werden. Welche Möglichkeiten Sie zum Nachweis Ihrer Englischkenntnisse haben, können Sie der Tabelle unten entnehmen.

  • Bitte beachten Sie für Ihre Bewerbung darüber hinaus die (in vereinzelten Fällen möglicherweise höheren) Bewerbungsvoraussetzungen der jeweiligen Partneruniversitäten bzw. Landesprogramme.

 

2. TOEFL

  • Ein TOEFL-Zertifikat ist im Original (Papierversion) einzureichen, zusätzlich haben Sie die Möglichkeit die Ergebnisse in Mobility Online hochzuladen.
  • Wird an verschiedenen ETS-Testzentren angeboten
  • Plätze sind schnell besetzt, daher frühzeitige Anmeldung notwendig
  • Durch Eintragung des „Institutional code“ 0683 kann das TOEFL Ergebnis auch direkt an das International Students Office gesandt werden.
  • Vorbereitungskurs am Sprachenzentrum

 

3. DAAD Sprachzertifikat

  • Kann beim Sprachenzentrum des KIT abgelegt werden.
  • Plätze sind schnell besetzt, daher frühzeitige Anmeldung notwendig

 

Die akzeptierten Sprachnachweise entnehmen Sie bitte folgender Tabelle:

Land Akzeptierte Englischnachweise
Argentinien TOEFL oder DAAD Sprachzertifikat
Australien  TOEFL oder DAAD Sprachzertifikat
Brasilien TOEFL oder DAAD Sprachzertifikat
Chile TOEFL oder DAAD Sprachzertifikat
China TOEFL
Hongkong TOEFL oder DAAD Sprachzertifikat
Indien TOEFL oder DAAD Sprachzertifikat
Israel TOEFL oder DAAD Sprachzertifikat
Japan TOEFL
Kanada TOEFL
Korea TOEFL oder DAAD Sprachzertifikat
Mexiko TOEFL oder DAAD Sprachzertifikat
Russland TOEFL oder DAAD Sprachzertifikat
Singapur TOEFL oder DAAD Sprachzertifikat
Taiwan TOEFL oder DAAD Sprachzertifikat
USA TOEFL

 

 

Empfehlungsschreiben

 

1. Generelles

  • Die Empfehlungsschreiben müssen in englischer Sprache auf dem Briefkopf des Instituts bzw. der Einrichtung ausgestellt sein und im Original eingereicht werden.
  • Zur Erstellung kann diese Vorlage Empfehlungsschreiben verwendet werden.
  • Bei einer Bewerbung auf mehrere Austauschprogramme sollte das Empfehlungsschreiben entsprechend allgemein gehalten sein, ohne Bezugnahme auf eine bestimmte Zielhochschule.
  • Wichtig: Empfehlungsschreiben sind vertraulich. Sie können entweder vom Ausstellenden direkt ans IStO gesandt werden oder Ihnen in einem versiegelten Umschlag übergeben werden, den Sie auch versiegelt bei uns einreichen, z.Hd. Cornelia Stoll/Laura Fischer:
    • Entweder in den Briefkasten des IStO Sekretariat oder
    • per Post/Hauspost 
  • Im Online-Bewerbungsformular spezifizieren Sie, auf welchem Weg die Schreiben eingereicht werden.
  • Akademische Empfehlungsschreiben sollten von promovierten Wissenschaftlern ausgestellt werden

 

2. Baden-Württemberg Programme

Sie reichen mit Ihrer Bewerbung drei Empfehlungsschreiben ein:

  • Zwei akademische Empfehlungsschreiben, eines davon sollte auf das Studienfach abgestimmt sein, in welchem Sie an Ihrer Zielhochschule studieren möchten.
  • Ein außerfachliches Empfehlungsschreiben, das Aufschluss über Ihre persönlichen Kompetenzen gibt, z.B. von einer Institution/Hochschulgruppe, bei der Sie sich ehrenamtlich engagiert haben.

 

3. Direktkooperationen

  • Sie reichen mit Ihrer Bewerbung die für Ihre Zielländer geforderte Anzahl an akademischen Empfehlungsschreiben ein.
  • Ein außerfachliches Empfehlungsschreiben ist nicht erforderlich.
  • Die benötigte Anzahl akademischer Empfehlungsschreiben entnehmen Sie folgender Tabelle:

 

Land Anzahl akademischer Empfehlungsschreiben
Argentinien 2
Australien  2
Brasilien 1
Chile 0
China 1
Hongkong 2
Indien 0
Israel 2
Japan 2
Kanada 2
Korea 1
Mexiko 2
Russland 0
Singapur 2
Taiwan 0
USA 2

 

Notenauszug über das gesamte Studium

 

  • In englischer Sprache
  • Masterstudierende reichen Notenauszug für Bachelor- und Master-Studienabschnitt ein.
  • ​Bitte KEINE Scheine beilegen
  • Bitte achten Sie darauf, dass der Notenauszug auch eine Gesamtnote enthält

 

Abitur-Zeugnis

 

 

Aktuelle Immatrikulationsbescheinigung

 

  • In englischer Sprache

 

Bitte beachten:

  • Bei Fragen zur Bewerbung: overseas∂intl.kit.edu
  • Bitte reichen Sie nach Möglichkeit KEINE Unterlagen in Papierform ein! Ausnahmen bilden die Empfehlungsschreiben und Sprachnachweise.

 

Bewerbungsverfahren

Die Bewerbung erfolgt über das Bewerbungsportal des IStO, über das Sie auch Ihre Bewerbungsunterlagen hochladen. Das Portal öffnet ab Juli hier.

In Ihrer Bewerbung können Sie bis zu fünf Wunschuniversitäten aus den Direktkooperationen bzw. spezifische Landesprogramme auswählen. Für jede dieser Zielhochschulen geben Sie Ihren gewünschten Aufenthaltszeitraum an. Sollten Sie einen Alternativzeitraum angeben wollen, so können Sie hierfür unter Nennung von Zielhochschule und Alternativzeitraum das Feld "Anmerkungen" am Ende des Bewerbungsformulars nutzen.

 

Auswahlverfahren
Nach Sortierung und Sichtung der Bewerbungsunterlagen erfolgt das Auswahlverfahren am KIT. Ab ca. Oktober (für Argentinien, Brasilien, Chile und Australien) bzw. Januar (andere Länder) erfolgt per e-mail der Versand der Zusagen und Nominierungen der ausgewählten Bewerber bei den Partneruniversitäten. Das Auswahlverfahren berücksichtigt bereits die bei der Bewerbung angegebenen Prioritäten der Zieluniversitäten bzw. Landesprogramme. Die Nominierung erfolgt für die höchstmögliche Priorität.

Für die Landesprogramme wird voraussichtlich im Oktober im International Students Office eine Vorauswahl getroffen und Vorschlagslisten erstellt, die mit den Programmbeauftragten der einzelnen Programme abgestimmt werden. Teilweise finden danach auch persönliche Gespräche statt, zu denen die vorausgewählten Bewerber eingeladen werden. I.d.R. finden diese Gespräche im November/Dezember statt. Das gilt speziell für die Landesprogramme Oregon, Ontario und Massachusetts. Die Einladung zum Gespräch erfolgt per e-mail. Nach diesen Interviews wird Ihnen mitgeteilt, für welche Hochschule/n Sie vorgeschlagen werden und die jeweiligen Bewerbungsunterlagen ausgegeben.

 

Annahme eines Austauschplatzes
Nach dem Bescheid über die Nominierung durch das KIT reichen Sie einen Teilnehmervertrag ein, mit dem Sie verbindlich zusagen, die Nominierung für den Studienplatz anzunehmen.

Dann folgt im zweiten Schritt die Bewerbung an der Partnerhochschule, im Regelfall ergänzt durch weitere Unterlagen wie ein unieigenes Bewerbungsformular, Kopie des Reisepasses o.ä.

Die endgültige Entscheidung über die Aufnahme an einer Hochschule (und damit in das Programm) wird immer von der Gasthochschule getroffen.