Internationales

Corona-Nothilfe und Studienbeihilfe von IStO am KIT

Corona-Nothilfe

Einige internationale Studierende des KIT befinden sich in einer pandemiebedingten finanziellen Notlage, zum Beispiel, weil ihr Nebenjob weggebrochen ist und sie bisher keinen neuen Nebenjob finden konnten. Diese Studierenden können per Antrag über das International Students Office des KIT (IStO) eine Corona-Nothilfe von 500 Euro pro Monat aus den Internationalisierungsmitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg erhalten.

Anträge können für einen, zwei oder maximal drei Monat(e) gestellt werden. Der frühestmögliche Bewilligungsmonat ist Juli 2020.

Antragsberechtigt sind internationale Studierende des KIT (sowohl reguläre als auch Zeitstudierende), die keine weitere Nothilfe eines Drittmittelgebers für den beantragten Förderzeitraum erhalten.

Antragsfristen: 1. August 2020, 1. September 2020, 1. Oktober 2020, 1. November 2020

Die Bewilligung des Zuschusses richtet sich nach Ihren Vermögensverhältnissen der letzten drei Monate vor Antragsstellung und somit dem Nachweis der finanziellen Notlage (beispielsweise durch Wegfall von Einnahmen aus einem Nebenjob). Die finanzielle Notlage muss durch aktuelle Kontoauszüge nachgewiesen werden.

Ein Anspruch auf Gewährung der Corona-Nothilfe besteht nicht.

Mehr Informationen und Antragsformular (erst speichern, dann ausfüllen)

 

Studienbeihilfe

Was ist die Studienbeihilfe?
Das International Students Office (IStO) des KIT verwaltet die Studienabschlussbeihilfe aus zwei Fördertöpfen: Programm STIBET I des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und Programm Internationalisierungsmittel des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK)
 
Bei der Studienabschlussbeihilfe handelt es sich um eine zeitlich begrenzte finanzielle Unterstützung, durch die verhindert werden soll, dass ein laufendes Studium aufgrund einer unverschuldeten und zeitlich befristeten finanziellen Notlage abgebrochen werden muss.
Zeit- und Gaststudierende können sich nicht auf diese Abschlussbeihilfen bewerben.
 
Aktuelle Situation 17. Juli 2020
Aufgrund der Coronavirus-Krise haben wir die Bewerbungsfrist geändert. So können wir flexibler auf finanzielle Notlagen der internationalen Studierenden reagieren. Die Bewerbungsfrist e ndet bis zum 1. November 2020 am 1. jeden Monats. Danach enden die Bewerbungsfristen halbjährlich zum Start des Sommer- und Wintersemesters.
 
Kriterien für den Erhalt der Studienabschlussbeihilfen von DAAD und MWK
Ausländische Studierende, die am KIT eingeschrieben sind und sich zur Abschlussarbeit angemeldet haben oder kurz vor der Anmeldung stehen, können sich auf diese Abschlussbeihilfe bewerben. Es muss nachgewiesen werden, dass eine Hilfe von anderer Stelle nicht möglich ist.
Die folgenden Kriterien müssen erfüllt sein:
  • Sie müssen im Studium gute Leistungen erbracht haben (mindestens 2,5),
  • Sie müssen in eine unvorhergesehene, unverschuldete und zeitlich befristete Notlage geraten sein,
  • Sie müssen sich in der Abschlussphase Ihres Studiums befinden.
Der Bewilligungszeitraum ist nicht über 6 Monate hinaus verlängerbar und es werden mindestens 250 € pro bewilligtem Monat finanziert. 
Mehr Informationen & Antrag (erst speichern, dann ausfüllen)

Stipendien und Beihilfen

Weitere Stipendien

Weitere Stipendien finden Sie auf der Internetseite des Career Services:

 

Studienbeihilfen für Studierende in finanzieller Not