deutsch  | Home | Legals | Data Protection | KIT

Sonstige Wege ins Ausland

Unabhängig von Programmen und Kooperationen des KIT ist es auch möglich, selbständig einen Studienaufenthalt für ein Semester oder ein Studienjahr an einer ausländischen Hochschule zu organisieren. Vorteil: Sie sind unabhängig von bestehenden Programmen bzw. Austauschprogrammen des KIT und können sich bei einer Hochschule Ihrer Wahl weltweit bewerben. Außerdem liegen die Bewerbungsfristen der Hochschulen für „Freemover“ meistens später. Allerdings: Organisieren und bewerben Sie sich dann tatsächlich auf eigene Faust, ohne Vermittlung des KIT. Außerdem fallen je nach Hochschule die üblichen Studiengebühren an.


Bewerbungsverfahren

Die Bewerbung stellen Sie in diesem Fall direkt bei der ausländischen Hochschule. Beachten Sie dafür die jeweiligen Bewerbungsverfahren und –fristen der Hochschulen. Häufig liegen die Fristen für eigenständige Bewerbungen internationaler Studierender ca. einige Monate/ein halbes Jahr vor Semesterbeginn. Beachten Sie, dass es meistens unterschiedliche Bewerbungsverfahren für verschiedene Bewerbergruppen gibt. Sie sollten nicht das Bewerbungsverfahren für „exchange students“ wählen. Die Bezeichnungen für selbst organisierte Studienaufenthalte sind von Hochschule zu Hochschule unterschiedlich (Freemover / Study Abroad / International Visiting Student / Non-degree…).
Es gibt Vermittlungsagenturen, die z.T. gegen Gebühr Unterstützung bei der Organisation und Bewerbung anbieten.


Finanzierung

Neben Reise-, Versicherung-, Lebenshaltungskosten etc. fallen die entsprechenden Studiengebühren der ausländischen Hochschule an. Wenn Sie sich auf ein Stipendium bewerben möchten, um die Finanzierung zu erleichtern, finden Sie dafür erste Informationen bzw. gängige Stipendien unter Stipendien/Finanzierung (link).


Erfahrungsberichte