english  | Home | Impressum | Datenschutz | KIT

Helmholtz International Fellow Award für exzellente Forschende und Wissenschaftsmanagerinnen und -manager aus dem Ausland

Helmholtz International Fellow Award für exzellente Forschende und Wissenschaftsmanagerinnen und -manager aus dem Ausland
Autor:

Oliver Kaas

Links:
Quelle:

Ausland

Datum: 13. Februar 2019

Der Preis soll einen Beitrag dazu leisten, dass bestehende Kooperationen zwischen Helmholtz-Zentren und ausländischen Forschungseinrichtungen intensiviert werden und Helmholtz-Forschende sich mit exzellenten internationalen Kolleginnen und Kollegen noch stärker vernetzen. Zudem soll damit die internationale Sichtbarkeit der Helmholtz-Gemeinschaft als hervorragende Forschungseinrichtung und attraktiver Kooperationspartner weiter erhöht werden. Schließlich wird ein Multiplikatoren-Effekt erhofft. Helmholtz International Fellows können als ‚Botschafterinnen‘ bzw. ‚Botschafter‘ für die Helmholtz-Gemeinschaft agieren sowie eine weitere Vernetzung und Zusammenarbeit mit ihrem Herkunftsland und/oder ihrer Heimatinstitution fördern. Das KIT ist insgesamt (Großforschungsbereich und Universitätsbereich) antragsberechtigt.

Die Auszeichnung richtet sich an herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler (senior scientists) bzw. Forschungsmanagerinnen und -manager aus dem Ausland, die sich durch ihre Arbeit in Helmholtz-relevanten Gebieten hervorgetan haben und die bereits eine Kooperation mit einem Helmholtz-Zentrum pflegen. Auch internationale Erfahrung im Wissenschaftsmanagement ausländischer Forschungseinrichtungen wird bei der Auswahl berücksichtigt. Nominierungen von qualifizierten Wissenschaftlerinnen werden besonders begrüßt.
Der Preis wird in Würdigung der wissenschaftlichen Verdienste und der Persönlichkeit der Preisträgerin bzw. des Preisträgers verliehen und ist mit insgesamt 20.000 Euro dotiert.

Als wichtigstes Kriterium gilt die wissenschaftliche Leistung der/des Nominierten, ihre/seine internationale Reputation sowie die Kompatibilität des Forschungsgebietes bzw. -vorhabens mit den Aktivitäten des vorschlagenden Helmholtz-Zentrums. Förderfähig sind deutsche oder ausländische Forschende, die im Ausland tätig sind und keinen Arbeitsvertrag mit einem Helmholtz-Zentrum haben. Dabei sollen insbesondere Personen ausgezeichnet werden, die bereits erfolgreich mit Helmholtz-Zentren zusammenarbeiten.

Antragsverfahren und Fristen

Als wichtigstes Kriterium gilt die wissenschaftliche Leistung der/des Nominierten, ihre/seine internationale Reputation sowie die Kompatibilität des Forschungsgebietes bzw. -vorhabens mit den Aktivitäten des vorschlagenden Helmholtz-Zentrums. Förderfähig sind deutsche oder ausländische Forschende, die im Ausland tätig sind und keinen Arbeitsvertrag mit einem Helmholtz-Zentrum haben. Dabei sollen insbesondere Personen ausgezeichnet werden, die bereits erfolgreich mit Helmholtz-Zentren zusammenarbeiten.

Nominierungen sind über das der Ausschreibung beigefügte Antragsformular in englischer Sprache von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des KIT bei der Dienstleistungseinheit Internationales (INTL) mit den folgenden Unterlagen einzureichen:

  • Lebenslauf und
  • Publikationsliste (einschließlich Kurzliste der Schlüsselpublikationen) der Kandidatin bzw. des Kandidaten

Das Einverständnis der Kandidatinnen und Kandidaten als Helmholtz International Fellows zu fungieren und bei erfolgreicher Auswahl das Preisgeld entgegen zu nehmen, wird vorausgesetzt.

Selbstbewerbungen sind nicht möglich.

Im Jahr 2019 gibt es am KIT zwei interne Einreichungsfristen, die berücksichtigt werden müssen:

26. März 2019
(Auswahlentscheidung bei der Helmholtz-Gemeinschaft im Mai 2019)

13. August 2019
(Auswahlentscheidung bei der Helmholtz-Gemeinschaft im Oktober 2019)

Bitte reichen Sie die Unterlagen per E-Mail in einem bearbeitbaren Format bei INTL unter der folgenden Adresse ein: oliver.kaas∂kit.edu  

Die Anträge werden nach einer internen Vorauswahl über das Präsidium des KIT bei der Helmholtz-Gemeinschaft eingereicht. Das Helmholtz-Präsidium wählt aus den eingegangenen Vorschlägen die besten Kandidatinnen und Kandidaten aus.

Für weitere Fragen steht Ihnen Herr Oliver Kaas, der den internen Auswahlprozess koordiniert, unter der Telefonnummer 0721 / 608 45323 oder per E-Mail unter oliver.kaas∂kit.edu gerne zur Verfügung.

 

Downloads: