Home | english  | Impressum | KIT

2. Forscher-Alumni Konferenz

Am 26.-28. November 2014 fand in Berlin die 2. Forscher-Alumni Konferenz der Alexander-von Humboldt-Stiftung statt, an der das KIT mit insgesamt 12 internationalen Wissenschaftlern teilnahm. Die Alexander-von Humboldt-Stiftung lud Wissenschaftler und Programmkoordinatoren von insgesamt elf Universitäten ein, welche mit der Forscher-Alumni Initiative ausgezeichnet wurden.
Dr. Thomas Hesse, Stellvertretender Generalsekretär der Alexander- von Humboldt-Stiftung begrüßte bei einem festlichen Abendessen die zahlreich erschienen Wissenschaftler aus aller Welt. An den folgenden Tagen wurde das Projekt den anwesenden internationalen Forschern vorgestellt und es gab zahlreiche Möglichkeiten, sich über Mobilitätsprogramme und geplante Aktionen zu informieren. Bei einer Podiumsdiskussion stellten wichtige Geldgeber in der deutschen Forschungslandschaft wie der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD), die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), die Max Planck-Gesellschaft, die Helmholtz-Gemeinschaft, die Leibnitz-Gemeinschaft, die Fraunhofer-Gesellschaft und die Robert Bosch Stiftung Förderprogramme für internationale Wissenschaftler vor und beantworten Fragen aus dem Publikum.


Fotos: Humboldt Foundation/Ausserhofer

Bei Workshops hatten die Universitäten die Gelegenheit gemeinsam mit den Wissenschaftlern sich darüber auszutauschen, wie die Bindung nach Beendigung des Forschungsvorhabens mit der Gasthochschule in Zukunft fortgeführt werden kann. Die zukünftigen Forscher-Alumni des KIT diskutierten gemeinsam mit den Projektkoordinatoren der Forscher-Alumni Initiative des International Scholars and Welcome Office über Ihre Erfahrungen als Gastwissenschaftler in Karlsruhe und wie man einzelne Serviceangebote im Bereich Forschermobilität noch verbessern könnte. Anschließend tauschte sich die Gruppe darüber aus, wie man das KIT als exzellenten Forschungsstandort im Ausland gezielt weiterempfehlen kann. Die zukünftigen Forscher-Alumni erklärten sich bereit, in Zukunft als Botschafter des KIT zu fungieren und in ihren akademischen Kreisen über die Forschungsmöglichkeiten zu berichten, mit dem Ziel weitere internationale Wissenschaftler vom Forschungsstandort Karlsruhe zu überzeugen.
Die Konferenz endete bei einem festlichen Galadinner im Kaisersaal des ehemaligen Hotels Esplanade am Potsdamer Platz.


Fotos: Humboldt Foundation/Ausserhofer