english  | Home | Impressum | Datenschutz | KIT
30 Jahre Erasmus

International Students Office (IStO)

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Adenauerring 2
76131 Karlsruhe

Campus Süd
Geb. 50.20, Raum 106

Tel. +49 721 608-44911
Fax +49 721 608-44907
Kontaktformular

Öffnungszeiten Sekretariat:

Mo-Fr 9.00 - 12.00 h
Dienstags geschlossen

Bitte beachten Sie auch die Sprechzeiten unserer einzelnen Mitarbeiter.

Teilnahmevoraussetzungen

Springe zu:
Immatrikulation am KIT | Akademische Vorkenntnisse | Sprachkenntnisse

Immatrikulation am KIT

Jede(r) Studierende, der/die regulär am KIT in einem zu einem Hochschulabschluss (BA, MA, Phd) führenden Studiengang immatrikuliert ist und der/die das gesamte Studium hier absolviert, ist - unabhängig von der Nationalität - zur Teilnahme am ERASMUS+ - Programm berechtigt. Sowohl zum Zeitpunkt der Bewerbung als auch während des gesamten Auslandsaufenthaltes muss eine Immatrikulation vorliegen.

Studierende, die im Rahmen von Austauschprogrammen für einen begrenzten Zeitraum am KIT studieren, sind von der Teilnahme an ERASMUS+ ausgeschlossen. Außerdem ist eine Teilnahme an dem Programm für ERASMUS Mundus Studierende wegen einer unzulässigen Doppelfinanzierung nicht möglich.

Akademische Vorkenntnisse

Ein akademisch erfolgreiches Auslandsstudium baut auf dem Vorhandensein möglichst umfassender Grundkenntnisse des eigenen Studienfaches an der Heimathochschule auf. Deshalb sollten Sie im Bachelor vor Beginn Ihres ERASMUS+-Jahres vier Semester erfolgreich am KIT studiert haben. Sie können sich aber nach Rücksprache mit Ihrem Fachkoordinator selbstverständlich schon während des zweiten Studienjahres bewerben.

Masterstudenten können ab dem 1. Mastersemester ins Ausland gehen. Die Bewerbung erfolgt in diesem Fall noch im Bachelor, eine Zusage erhalten Sie nur unter dem Vorbehalt einer Weiterimmatrikulation am KIT für den Master.

Sprachkenntnisse

Ein Auslandsstudium setzt solide Grundkenntnisse in der Unterrichtssprache voraus. Deshalb sollten Sie zum Zeitpunkt Ihrer Bewerbung bei Ihrem Fakultätsfachkoordinator solche Grundkenntnisse in der Unterrichtssprache Ihrer Gasthochschule vorweisen können. Sollte die Unterrichtssprache von der Landessprache abweichen, sind auch Kenntnisse der Landessprache wünschenswert, aber keine Bedingung. Die meisten unserer Partnerhochschulen erwarten ein B1/B2- Niveau, Englisch oft höher: C1. Die genauen Anforderungen Ihrer Gasthochschule sind verzeichnet unter:
https://move.intl.kit.edu/move/moveonline/exchanges/search.php?_error=NoCookie. Klicken Sie sich zu Ihrer Partnerhochschule durch. Dort finden Sie u.a. die Information zum geforderten Sprachniveau.

Sollten Sie keinen Nachweis über Ihr Sprachniveau haben, können Sie beim Sprachenzentrum (SPZ) nach erfolgreicher Prüfung eine entsprechende Bescheinigung erhalten. Am besten besuchen Sie schon vor Ihrer Bewerbung einen/mehrere Sprachkurs/e.

Für die Erasmus+-Bewerbung beim Fachkoordinator in der jeweiligen KIT-Fakultät wird die Abitur normalweise akzeptiert. Zum Punkt der Bewerbung bei der Gasthochschule (nach Zusage bzgl. des Platzes und Nominierung von IStO) werden Sie einen richtigen Sprachnachweis brauchen. Als Sprachnachweis werden sowohl die Sprachbescheinigungen von SPZ (nach erfolgreicher Klausur) als auch das DAAD-Sprachzertifikat normalweise akzeptiert. Informieren Sie sich bitte auf der Seite Ihrer Gasthochschule, ob späzifische Sprachzertifikaten (TOEFL, IELTS, Cambridge Certificate) angefordert werden. Denken Sie bitte daran, dass die Termine für den Sprachtest für Studienaufenthalte bzw. Praktika im Ausland sehr schnell ausgebucht sind. Deswegen empfiehlt das IStO, sich rechtzeitig darüber zu informieren.

Bei ERASMUS+ wird eine Online-Sprachunterstützung (so genannte OLS – Online Linguistic Support) von der EU-Kommission angeboten. Zu Beginn und zum Ende Ihres Auslandsaufenthaltes müssen alle Teilnehmer Online-Sprachtests durchführen. Die Ergebnisse des 1. OLS-Sprachtests dient aber NICHT als Auswahlkriterium bei der Partneruniversität. Nachdem Sie einen ERASMUS+-Platz erhalten haben, werden Sie automatisch zur Durchführung des 1. OLS-Sprachtests in Juni/Juli oder Oktober (für Zero Grant-Studierende) per E-Mail aufgefordert.

Nach dem 1. Sprachtest können Sie deinen online-Sprachkurs auf dem OLS-Platform besuchen. Die Sprachkurse werden in 18 EU-Sprachen (BG, CS, DA, DE, EL, EN, ES, FI, FR, HR, HU, IT, NL, PL, PT, RO, SK, SV) derzeit angeboten. Die Einladung zu Sprachkurs wird automatisch abgesendet, wenn das Sprachniveau in der Unterrichtssprache zwischen A1 und B1 nach dem 1. Sprachtest liegt. Wenn das Niveau B2 oder höher ist, soll man mit einer E-Mail an erasmus-out∂intl.kit.edu die Einladung für den Kurs in der Unterrichts- oder Landessprache nachfragen (z. B. Sie studieren in Portugal auf Englisch, haben Englisch-B2 als Ergebnis des online-Sprachtests und wollen Ihr Englisch mit dem Sprachkurs verbessern oder Portugiesisch schneller lernen).

Zum 2. OLS-Sprachtest wird eine Einladung am Ende Ihrer Mobilität automatisch geschickt. Wenn das Ergebnis nach dem 1. OLS-Test C2 war, muss kein 2. Sprachtest durchgeführt werden. Deswegen werden Sie auch keine Einladungsemail erhalten. Erfahren Sie mehr über das OLS-Prozess in diesem Video.

Die meisten Partnerhochschulen veranstalten drei- bis vier-wöchige vorbereitende Sprachkurse für ERASMUS+-Studenten, die in der Regel vor Semesterbeginn angeboten werden. Zudem finden häufig auch studienbegleitende Sprachkurse an den Gasthochschulen statt. Informationen hierüber erhalten Sie auf den Internetseiten Ihrer Gasthochschule.