Internationales

Was ist ERASMUS+?

Logo ERASMUS+

Allgemeine Informationen

Die EU-Kommission hat mit ERASMUS+ ab 2014 ein neues Bildungsrahmenprogramm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport geschaffen, das sämtliche bisherige EU-Programme des Bildungs- und Jugendsektors wie z.B. Lebenslanges Lernen, Jugend in Aktion sowie internationale EU-Hochschulprogramme mit Drittländern (z.B. ERASMUS-Mundus) zusammenführt und neu strukturiert. ERASMUS+ führt damit die Erfolgsgeschichte des 1987 in Brüssel ins Leben gerufenen ERASMUS-Programmes (EuRopean Community Action Scheme for the Mobility of University Students) fort.

Weiterhin hat das Programm zum Ziel, die Kooperation der Hochschulen auf europäischer Ebene und den Austausch von Studierenden, Dozenten und Verwaltungspersonal innerhalb der 28 europäischen Mitgliedsstaaten und weiteren am Programm teilnehmenden Länder zu fördern. In den letzten 30 Jahren wurde dank ERASMUS rund 4 Mio. Studierenden ein Aufenthalt in einem anderen EU-Mitgliedsstaat ermöglicht.

Unter ERASMUS+ werden im Hochschulsektor folgende Mobilitätsmaßnahmen gefördert:

 

Leitaktion 1: Lernmobilität von Einzelpersonen

 

Leitaktion 2: Zusammenarbeit zur Förderung von Innovation und zum Austausch von bewährten Verfahren

  • Strategische Partnerschaften
  • Knowledge Alliances

 

Leitaktion 3:

  • Unterstützung des Bologna-Prozesses
  • Initiierung von bildungsbereichsübergreifenden Kooperationen
  • Politikdialog mit Drittländern, Stakeholdern und internationalen Organisationen

 

Weitere Informationen zum ERASMUS+-Programm: