Internationales

MINTernship-Programm


Das MINTernship-Programm

Um dem Fachkräftemangel im MINT-Bereich zu begegnen, hat das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) das MINTernship-Programm initiiert. Im Rahmen des Programms können Studierende und Doktoranden ausgewählter Partneruniversitäten aus den USA, Kanada und Australien Forschungspraktika am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) absolvieren. Ziel des Programms ist es einen interkulturellen sowie fachlichen Austausch zwischen hochklassigen Forschungsuniversitäten zu etablieren.

Infobox

Infobox
Art des Auslandsaufenthalts:

Forschungspraktikum am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Zielregion/Zielland:

Verschiedene Partnerinstitute am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) in Karlsruhe, Deutschland

Dauer des Aufenthalts: Individuell vereinbar, ggf. abhängig von Programmvorgaben der Heimatuniversität
Förderart:

Monatliche finanzielle Unterstützung über ein Stipendium

Betreuung und Organisation:

Betreuung vor und während des Forschungsaufenthalts am KIT durch das International Students Office

Zusätzliche Unterstützung durch studentischen Mentor

Bewerbung:

Ausschreibung und Bewerbung über die Heimatuniversität oder direkt am KIT

Aktuelle Informationen

Aktuelle Informationen

Liebe Studierende,

aufgrund der Corona-Pandemie ist die Planungssicherheit für Auslandsaufenthalte aktuell stark eingeschränkt. Wir können leider noch nicht verbindlich mitteilen, in welcher Form das MINTernship-Programm im kommenden Jahr stattfinden wird. Wir bitten dies zu entschuldigen und informieren Sie schnellstmöglich an dieser Stelle.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“. Als einzige deutsche Exzellenzuniversität mit nationaler Großforschung bietet das KIT den Studierenden, Forschenden und Beschäftigten einmalige Lern-, Lehr- und Arbeitsbedingungen. Heute sind am KIT über 9 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, mehr als die Hälfte davon in der Forschung auf einer breiten disziplinären Basis in den Natur-, Ingenieur-, Wirtschafts-, Geistes- und Sozialwissenschaften. Das KIT ist damit eine der größten Wissenschaftseinrichtungen Europas.

Beteiligte Institute am Karlsruher Institut für Technologie (KIT):

Ausschreibung und Bewerbung

Die Ausschreibung und das Bewerbungsverfahren für die Stipendien zur Absolvierung eines Forschungspraktikums am KIT erfolgt über die Partneruniversitäten.

Betreuung am Karlsruher Institut für Technologie

Vor und während des Aufenthalts werden die Praktikanten und Praktikantinnen intensiv durch das International Students Office des KIT betreut. Studierende erfahren Unterstützung unter anderem bei der Visumbeantragung, der Vermittlung einer Unterkunft in Karlsruhe sowie der Einschreibung am KIT. Während des gesamten Aufenthalts steht den Programmteilnehmern und -teilnehmerinnen ein studentischer Mentor zur Seite. Es besteht außerdem die Möglichkeit einen Deutsch-Sprachkurs für Anfänger zu besuchen. Die wissenschaftliche Betreuung erfolgt durch einen zugewiesenen Betreuer am Institut.

Begleitprogramm

In jedem akademischen Jahr organisiert das International Students Office des KIT ein begleitendes Freizeitprogramm für internationale Praktikanten und Praktikantinnen. Hierbei haben die Teilnehmer und Teilnehmerinnen des MINTernships Programms die Möglichkeit Karlsruhe sowie die Umgebung besser kennenzulernen. Aufgrund der Corona-Pandemie muss das Begleitprogramm im Jahr 2020 leider entfallen. Das zukünftige Programm wird an dieser Stelle veröffentlicht.

Erfahrungsberichte

Erfahrungsbericht 2020 (Alexandra Nunn)
Alexandra Nunn, Studentin der University of Waterloo, hat von Januar 2020 bis Dezember 2020 ein Forschungspraktikum am Institut für Nanotechnologie absolviert.

"In conclusion, I would strongly recommend an internship at the KIT to anyone interested. The support offered by the International Students’ Office is exemplary and the researchers, generally, tend to be very understanding of novice student researchers. Furthermore, the travel in Europe is superb. Altogether, an internship at the KIT makes for an unforgettable, life-changing experience."
-
Alexandra Nunn

Erfahrungsbericht 2020 (Tongtong Fu)
Tongtong Fu, Studentin der University of Waterloo, hat von Januar 2020 bis Dezember 2020 ein Forschungspraktikum am Institut für Nanotechnologie absolviert.

Erfahrungsbericht 2020 (Daisy Agrawal)
Daisy Agrawal, Studentin der University of Waterloo, hat von September 2019 bis Mai 2020 ein Forschungspraktikum am Institut für Nanotechnologie absolviert.

"Overall, my experience at KIT and in Germany was one that I will never forget. It helped me become stronger, well-versed, more in-touch with culture and I gained many valuable lessons as well as a solid academic experience with a wide variety of skills. It taught me how to deal with hardships, improved my problem-solving skills and helped me become more resourceful and adaptive to me surroundings."
-
Daisy Agrawal

Erfahrungsbericht 2020 (Muhammad Saleem Najib)
Muhammad Saleem Najib, Student der University of Waterloo, hat von September 2019 bis Mai 2020 ein Forschungspraktikum am Institut für Nanotechnologie absolviert.

"Based on my experience at KIT, I highly recommend other students at my university and other international students to consider KIT and the MINTernship program for their international internship. I gained valuable academic and international experience and thoroughly enjoyed my stay in Germany."
- Muhammad Saleem Najib  

Erfahrungsbericht 2020 (Yijing Feng)
Yijing Feng, Studentin der University of Waterloo, hat von September 2019 bis April 2020 ein Forschungspraktikum am Elektrotechnischen Institut absolviert.

Erfahrungsbericht 2018 (Jocelyn van Leeuwen)
Jocelyn van Leeuwen, Studentin der University of Waterloo, hat von Mai 2018 bis August 2018 ein Forschungspraktikum am Lichtechnischen Institut absolviert.

Erfahrungsbericht 2017 (Mutah Musa)
Mutah Musa, PhD Student der Queensland University of Technology, hat von Oktober 2017 bis Februar 2018 ein Forschungspraktikum am Karlsruher Institut für Technologie absolviert.

Erfahrungsbericht 2017 (James Freeman)
James Freeman, Student der University of North Carolina, hat von Mai 2017 bis Juli 2017 ein Forschungspraktikum am Karlsruher Institut für Technologie absolviert.

 

Sponsoren

Das MINTernship Programm wird von folgenden Organisationen gefördert:

 

 

 

    

 

 

 

    

 

 

 

 

 

 

Logo KIT Stiftung