english  | Home | Impressum | Datenschutz | KIT

Vorschulkinder

Kindergärten

Ab einem Alter von drei Jahren können Kinder einen Kindergarten besuchen. Kindergärten werden in der Regel von verschiedenen Trägern finanziert. Sie können beispielsweise durch die Gemeinden, Kirchen, privat oder durch andere Verbände finanziert sein. Entsprechend können auch die zu zahlenden Gebühren für einen Kindergartenbesuch stark variieren. Normalerweise bieten die Kindergärten eine Beaufsichtigung in den Morgen- bzw. Nachmittagsstunden an. Ein Mittagessen wird in der Regel nicht angeboten. Weiterführende Informationen hierzu finden Sie auf der Homepage der Stadt Karlsruhe.


Tagesbetreuungseinrichtungen

Für Kinder ab drei Jahren existieren in Karlsruhe auch Ganztagesbetreuungseinrichtungen, in der die Kinder von 07.00 Uhr morgens bis 17.00 nachmittags betreut werden können. Allerdings sind die Plätze in diesen Einrichtungen äußerst begrenzt.


Internationale Tagesbetreuungseinrichtungen


Kindergarten der Europaschule

AWO-Kindertagesstätte Polyglott

AWO-Kindertagesstätte SieKids Villa Pusteblume

AWO-Kindertagesstätte Monelli

AWO-Kindertagesstätte "les explorateurs - die Entdecker"

AWO-Kindertagesstätte PAMINA

AWO-Kindertagesstätte Mikado

AWO-Kindertagesstätte les petits amis

educcare-Kindertagesstätte Karlsruhe-Wasserflöhe

educcare-Kindertagesstätte Karlsruhe-Mühlwichtel

Netzwerk Mensch-Kindertagesstätte Schloss-Geister

 

Tagesbetreuungseinrichtungen am Karlsruher Institut für Technologie

 Das Karlsruher Institut für Technologie verfügt sowohl an Campus Nord als auch an Campus Süd über verschiedenen Kinderbetreuungseinrichtungen. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Homepage des Diversitymanagement des KIT. Weitere Auskünfte erteilt Frau Antje Wiggenhauser (0721/608-25830, E-Mail: antje.wiggenhauser∂kit.edu).
Darüber hinaus hat das KIT einen speziellen Vermittlungsservice eingerichtet, der Kontakte zu Tagesmüttern und Kinderfrauen bereitstellen kann oder auch in Notfällen (Krankheit, berufliche Verpflichtungen etc.) eine Betreuung vermittelt. Weitere Auskünfte hierzu erteilt Tina Edel (0721/608-25088, E-Mail: tina.edel∂kit.edu).
Für Kinder studentischer Eltern betreibt das Studentenwerk Karlsruhe verschiedene Kinderbetreuungseinrichtungen. Die Kinderbetreuungseinrichtung `Blumenland´ ist ein Kindergarten in der Karlsruher Adlerstraße und bietet 54 Betreuungsplätze in vier verschiedenen Gruppen. In den meisten Gruppen besteht eine Vollzeitbetreuung einschließlich eines Mittagessens. Außerdem existieren einige Plätze als Teilzeitbetreuung. In der Tagesbetreuungseinrichtung `Sternschnuppe´ werden bis zu 20 Kinder durch zwei Betreuungskräfte in der Altersklasse zwischen drei und sechs Jahren betreut. Außerdem wird dort den Kindern Frühstück, Mittagessen und eine Zwischenmahlzeit zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie bei Studentenwerk Karlsruhe

Adenauerring 7

 

76131 Karlsruhe

 

Studentenhaus, Zimmer 102

 

Telefon: 0721 – 6909-119

 

Fax: 0721 – 6909-116

 

E-Mail: soziales∂studentenwerk-karlsruhe.de

Zuschüsse für Eltern

Für alleinstehende Eltern und Eltern, deren Kind eine Tagesbetreuungseinrichtung besucht, kann ein sogenannter Elternbeitragszuschuss bezahlt werden. Inwiefern ein solcher Zuschuss gewährt werden kann, hängt von Ihrem Einkommen ab. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage der Stadt Karlsruhe.


Kindertagesstätten

In Kindertagesstätten können Kinder bis zu einem Alter von drei Jahren betreut werden. Die zur Verfügung stehenden Plätze sind allerdings in der Regel sehr begrenzt. Weitere Informationen erteilt das Jugendamt der Stadt Karlsruhe.


Tagesmütter und –väter, private Betreuungsmöglichkeiten für Kinder

Eine weitere Möglichkeit zur Betreuung von Kindern stellen die sogenannten `Tagesmütter´ bzw. `Tagesväter´ dar. Bei `Tagesmüttern´ und `-vätern´ werden Kinder im familiären Rahmen für eine gewisse Dauer mitversorgt. Oftmals haben diese Väter und Mütter eigene Kinder oder nehmen die Betreuung von mehreren Kindern wahr. Kontakte zu `Tagesmüttern´ und `-vätern´ finden Sie beispielsweise in lokalen (Anzeigen-) Zeitungen oder auch dem Karlsruher Kind.


Babysitting und weitere Möglichkeiten

Die Kinderbetreuung stellt in der Regel kein einfaches Unterfangen dar. Oftmals lassen sich private Kleinanzeigen finden (Supermärkte, lokale Zeitungen), in denen Schüler oder Studenten einen Babysittingservice für die Nachmittage oder Abendstunden anbieten. Auch können sich Elterngruppen zusammenschließen, um beispielsweise gemeinsam einen Babysitter zu beschäftigen.