english  | Home | Impressum | Datenschutz | KIT

Mit Parlamentariern im Austausch

Am KIT studiert akademischer Nachwuchs aus rund 120 Nationen. Welche Beratungs- und Integrationsangebote für unsere ausländischen Studierenden und Doktoranden bereit stehen und wie diese angenommen werden, davon haben sich am 07.11. Parlamentarier des Landes und des Bundes ein Bild vor Ort gemacht.

Bei einem Austausch zwischen den Politikern, Studierenden, Doktoranden, Kolleginnen der DE Internationales und der Fachabteilung „Deutsch als Fremdsprache“ im Café Globe wurde deutlich, wie wichtig ein ganzheitliches Betreuungskonzept für eine gute Integration unserer ausländischen Kommilitonen und Nachwuchswissenschaftler ist. Das Angebot am KIT reicht von der Beratung im Vorfeld einer Bewerbung über die Begleitung der ersten Schritte am KIT, begleitende Sprachkurse, interkulturelle Angebote, gemischte Lerngruppen, bis hin zur Wohnraumvermittlung. Insbesondere bei der Bereitstellung von adäquatem Wohnraum und gemeinsamen Welcome-Angeboten will man noch enger mit der Stadt Karlsruhe und den Akteuren der Region zusammenarbeiten. Dass ein weiterer wichtiger Schlüssel für ein erfolgreiches Studium und die gelungene Integration in das Karlsruher Leben gute Sprachkenntnisse sind, wurde beim anschließenden Besuch eines Deutsch-Intensivkurses in der Fachabteilung „Deutsch als Fremdsprache“ deutlich. Sehr offen, engagiert und mit sichtlichem Stolz über ihre bereits vorhandenen Sprachkenntnisse berichteten die Studierenden in Deutsch über ihre Motivation an das KIT zu kommen, die schwierige Wohnungssuche und erste Erlebnisse in Karlsruhe.

Oberbürgermeisterkandidat Ingo Wellenreuther und auch die Mitglieder des Integrationsausschusses unter Vorsitz von Frau Katrin Schütz haben sehr aufmerksam zugehört, welche Erfahrungen und Wünsche die Studierenden und Doktoranden haben, um dies in ihre Parlamentsarbeit einzubringen und die politischen Weichen für unterstützende Maßnahmen zu stellen.