english  | Home | Impressum | Datenschutz | KIT

Was wir an Europa so mögen


Mit Glücksrad und einem Quiz zu Europa hat das KIT die Besucherinnen und Besucher beim Karlsruher Verfassungsfest unterhalten. Am Stand der Dienstleistungseinheit Internationales konnten sie dem Team auch Fragen zum Studierendenaustausch stellen oder zu den Möglichkeiten für Forschende, sich über Grenzen hinweg zu vernetzen. Beliebt war auch eine Pinnwand, auf der die Besucherinnen und Besucher festhalten konnten, was sie an Europa mögen.

Auf der zentralen Veranstaltung zum 70. Jahrestag der Verkündung des Grundgesetzes haben in Karlsruhe über 40.000 Menschen friedlich und bei bester Stimmung gefeiert. Das große und vielseitige Programm schaffte erfolgreich den Spagat zwischen Unterhaltung und Information zu den wichtigen Themen Recht und Gerechtigkeit.
Ein äußerst positives Resümee nach vier Tagen Verfassungsfest konnte Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup ziehen: „Es ist uns gut gelungen, drei Dinge miteinander zu verbinden: Volksfest, Verfassung und Europa – und das auf ganz vielfältige und kreative Weise. Das viertägige Verfassungsfest hat die Menschen und die
beteiligten Organisationen auf Augenhöhe zusammengebracht, und das war ein ganz wichtiges Gefühl für unsere Stadt.“

Höhepunkte des Verfassungsfestes waren der Besuch des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier, der Talk mit
Ministerpräsident Winfried Kretschmann und weiteren Gästen, das Festkonzert der Badischen Staatskapelle sowie vielfältige weitere Programmpunkte wie Kabarett, Tanz und Live-Musik, darunter das gemeinsame Singen der Europa-Hymne „Ode an die Freude“ von 1.500 Bürgerinnen und Bürgern mit Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup. Auf reges Interesse stieß die Informations- und Erlebnismeile, auf der sich neben dem KIT rund 50 weitere Aussteller, darunter die Verfassungsorgane Bundesregierung, Bundesverfassungsgericht, Bundestag und Bundesrat präsentierten. Am letzten Tag des Verfassungss lud das Bundesverfassungsgericht unter dem Motto „Offene Verfassung, offenes Gericht“ zum Blick hinter die Kulissen ein.

Weitere Informationen zum Verfassungsfest