english  | Home | Impressum | Datenschutz | KIT

Humboldt-Tag am 2. Oktober: KIT fördert mobile Forschende

Das International Scholars and Welcome Office in der Dienstleistungseinheit Internationales (INTL) des KIT und die Alexander von Humboldt Stiftung (AvH) laden auch 2018 zum Humboldt-Tag ein.
Humboldt

Am Dienstag, 2. Oktober, 12.30 Uhr, tauschen sich exzellente internationale Forscherinnen und Forscher aus dem Humboldt-Netzwerk mit Expertinnen und Experten für Forschermobilität aus, mit Vertreterinnen und Vertretern von Dienstleistungseinheiten, interessierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aller Karrierestufen sowie künftigen Gastgeberinnen und Gastgebern am KIT.

Professor Dr. Thomas Hirth, Vizepräsident für Innovation und Internationales, sowie Professor Dr. Dirk Wentzel, Sprecher der Humboldt-Regionalgruppe Karlsruhe-Pforzheim, eröffnen den Tag im Festsaal (Geb. 01.12, Adenauerring 7), am Campus Süd. Im Anschluss informiert Dr. Gerrit Limberg, Leiter der Auswahlabteilung Chemie- und Geowissenschaften der Alexander von Humboldt Stiftung, über Fördermöglichkeiten sowie das weltweite Netzwerk der Humboldtianer. Bei den Humboldt-Lightning Talks, moderiert vom Humboldtianer Dr. Erik Bründermann, Leiter der Abteilung Beschleuniger-Forschung und -Entwicklung am Institut für Beschleunigerphysik und Technologie (IBPT), geben Humboldt-Stipendiatinnen und -Stipendiaten Einblicke in ihre Spitzenforschung am KIT. Bei den Humboldt-Insights, moderiert von Professorin Caroline Y. Robertson-von Trotha, Direktorin des Zentrums für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale (ZAK), sprechen die Stipendiatinnen und Stipendiaten über ihre wissenschaftliche Karriere.

Im Anschluss erläutern die Dienstleistungseinheiten INTL, Forschungsförderung (FOR), Innovations- und Relationsmanagement (IRM) und das Young Investigator Network (YIN) des KIT sowie die Humboldt-Regionalgruppe Karlsruhe-Pforzheim e.V. in Vorträgen und Beratungsgesprächen über Finanzierungsmöglichkeiten und Serviceangebote.

Die Veranstaltung klingt bei einem Aperitif aus, bei dem Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in lockerer Atmosphäre miteinander ins Gespräch kommen können.

Programm, Registrierung für die Veranstaltung und weitere Informationen finden sich auf der
Webseite des International Scholars and Welcome Office.