english  | Home | Impressum | KIT

Brücke schlagen: EIFER feiert 15-jähriges Bestehen

15 Jahre EIFER

Mit einem reichhaltigen Programm aus Vorträgen, Workshops und Gesprächsrunden hat das European Institute for Energy Research, EIFER, Ende September sein 15-jähriges Bestehen am KIT gefeiert.

Mehr als 100 Gäste nahmen an der Veranstaltung teil, darunter zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter der EDF Group sowie Partner aus Wissenschaft und Industrie. Bernard Salha, Vizepräsident Forschung und Entwicklung (F&E) der EDF, und Professor Dr. Thomas Hirth, Vizepräsident für Innovation und Internationales am KIT, eröffneten die Feierlichkeiten. Beide gehören dem Aufsichtsrat von EIFER an. Ehrengäste waren Jean-Jacques Pierrat, Botschaftsrat für Forschung und Technologie der französischen Botschaft in Berlin, Klaus Stapf, Bürgermeister von Karlsruhe für Klima und Umweltschutz, sowie Dr. Chantal Pacteau, Co-Direktorin des European Hub Climate Change Research Network“.

2002 gründeten EDF und KIT das deutsch-französische Institut EIFER. Es beschäftigt sich unter anderem mit nachhaltiger Stadt- und Energieplanung, ganzheitlichen lokalen Energiesystemen und Wasserstofftechnologie.

„Eine Brücke schlagen“, nennt Pascal Terrien, Direktor von EIFER, die Mission des Forschunginstituts.
Dies bestärkte Bernard Salha während seiner Eröffnungsrede: „EIFER hielt seine Versprechen: Das Institut schlägt eine Brücke zwischen Frankreich und Deutschland sowie zwischen akademischer Forschung und Wirtschaft.“

Professor Hirth betonte in seiner Rede ebenfalls die Wichtigkeit der deutsch-französischen Kooperation. „Das KIT kann auf eine lange Tradition der grenzüberschreitenden Kooperation zurückblicken und EIFER ist seit 15 Jahren ein wichtiger Teil davon.“

www.eifer.org